10 Gute Gründe, um Bio zu essen

Zuletzt aktualisiert am:

1. Ihre eigenen und zukünftige Generationen werden einen gesünderen Lebensstil genießen

Durch den Kauf von Bio-Produkten ermutigen Sie Landwirte und Unternehmen, diese zu produzieren.

2. Sie können sicher sein, dass die Kosten für "echte Lebensmittel" nicht durch Kosten für Chemikalien verdeckt werden

Bei der Preisgestaltung für Lebensmittel und Produkte werden alle Ausgaben für die Herstellung der Lebensmittel berücksichtigt. Pestizide, Herbizide und andere Chemikalien, die in herkömmlichen Kulturen verwendet werden, können Ihre Lebensmittel nicht nur gesundheitsschädlich machen, sondern auch teurer machen.

3. Eine Bio-Garantie ist eine Garantie für das Leben

Bio-Produzenten verpflichten sich zu reineren und qualitativ hochwertigeren Produkten und Lebensmitteln. Ihre Prozesse werden sorgfältig überwacht, um sicherzustellen, dass die Standards eingehalten werden.

4. Das Wasser, das wir trinken, und unsere Tiere und Haustiere trinken, wird klarer und reiner sein

Farmen und Konzerne wie Monsanto verwenden Chemikalien, um die Ernte anzubauen. Bei Regen oder Sturm laufen diese Chemikalien manchmal in nahe gelegene Abwasserkanäle, Flüsse, Seen und Farmen. So verschmutzen und vergiften wir unsere Umwelt und uns.

5. Sie können wirklich Bio-Lebensmittel schmecken und es ist besser für dich!

Nachahmungen sind nie so gut wie die echte Sache. Rohes Bio-Essen wird immer leckerer und besser für Ihre Gesundheit sein.

6. Ihre Teller werden nicht zu essbaren Chemie-Sets

Viele Lebensmittel enthalten heute genetisch veränderte Organismen oder GVO. GVO wurden nicht gründlich getestet und wurden mit vielen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht. Indem Sie diese Produkte konsumieren, sind Sie im Wesentlichen freiwillig, ein Labortesttier zu sein.

7. Die Produktion ökologischer Lebensmittel trägt zur Verringerung der globalen Erwärmung bei, da weniger Energie verbraucht wird

Die konventionelle Art, unser biologisches Lebensmittel zu züchten, verwendet keine ausgefallene Ausrüstung oder komplizierte Verfahren. Im Allgemeinen wird die Produktion ökologischer Lebensmittel weniger Energie verbrauchen und somit helfen, unsere Umwelt zu schonen.

8. Weniger chemische Dünger und Pestizide reduzieren die schädliche Bodenerosion

Dünger und Pestizide können zur Bodenerosion beitragen. Aufgrund von menschlichen Aktivitäten zerstören diese unnatürlichen Prozesse den oberen Boden schneller als wir ihn ersetzen können.

9. Bio kaufen bedeutet, Bio-Bauern zu helfen

Bio-Bauern werden aus dem Geschäft gedrängt, und sie werden sehr selten. Mit dem Kauf von Bio-Produkten können Sie diese Bio-Bauern unterstützen. Mit steigender Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln steigt auch die Zahl der Bio-Bauern.

10. Die biologische Vielfalt ist verbessert

Der ökologische Landbau erhöht die Fruchtbarkeit und die Qualität des Bodens. Dies erhöht wiederum die Biodiversität im Pflanzen- und Tierleben. Bauernhöfe, die Chemikalien verwenden, tragen tatsächlich zum Aussterben und Niedergang vieler Arten bei, weil sie giftig sind. Der ökologische Landbau bereichert unsere natürliche Welt.

Abzeichen erleuchtet
Artikel-Archiv122
Angebote geschrieben126
Blog-Beiträge255
Kommentare5
Votes Submitted9
Gesamtpunkte12589

4
Hinterlasse einen Kommentar

Please Einloggen kommentieren
2 Kommentar-Threads
2 Thread antwortet
0 Verfolger
Am meisten reagierte Kommentar
Heißester Kommentar-Thread
4 Kommentarautoren
LiebesorganikLiebesorganikrebeccagavinrebeccagavin Neueste Kommentarautoren
Abonnieren
neueste älteste am meisten gestimmt
Benachrichtigung von
rebeccagavin
rebeccagavin

This is just downright disingenuous and false. In the first place, mounting evidence shows that there is very little difference between organic and conventional produce. There is no nutritional difference and you are only 30% less likely to be exposed to pesticides. Organic farmers, following the USDA guidelines, are allowed to use pesticides. The fact that these pesticides are supposedly “natural” in origin, does not really mean anything because some of them (such as rotenone) are more toxic than newer synthetic ones, which are made to be less toxic. The use of fertilizers and pesticides, when used appropriately, actually bring... Weiterlesen "

Liebesorganik
Liebesorganik

Rebecca, When you say “only 30% less likely exposed to pesticides”, even that in itself is a very large difference. Yes, organic farmers may use natural pesticides. Many people prefer these to their chemical counterparts. And yes, there are always some even natural options that can be harmful, but that doesn’t disprove the fact that for the most part, something created by nature will be much better than something that wasn’t. There are a lot of things that can bring the cost of food down, and believe me, the food companies are capitalizing on that on every penny. But that... Weiterlesen "

rebeccagavin
rebeccagavin

This is just downright disingenuous and false. In the first place, mounting evidence shows that there is very little difference between organic and conventional produce. There is no nutritional difference and you are only 30% less likely to be exposed to pesticides. Organic farmers, following the USDA guidelines, are allowed to use pesticides. The fact that these pesticides are supposedly “natural” in origin, does not really mean anything because some of them (such as rotenone) are more toxic than newer synthetic ones, which are made to be less toxic. The use of fertilizers and pesticides, when used appropriately, actually bring... Weiterlesen "

Liebesorganik
Liebesorganik

Rebecca, When you say “only 30% less likely exposed to pesticides”, even that in itself is a very large difference. Yes, organic farmers may use natural pesticides. Many people prefer these to their chemical counterparts. And yes, there are always some even natural options that can be harmful, but that doesn’t disprove the fact that for the most part, something created by nature will be much better than something that wasn’t. There are a lot of things that can bring the cost of food down, and believe me, the food companies are capitalizing on that on every penny. But that... Weiterlesen "

mehr Geschichten
13 Shocking vor und nach Bildern von Kalifornien Dürre
G|translate Your license is inactive or expired, please subscribe again!